AKO Bilgi Merkezi

EHEDG zertifizierte Quetschventile mit EPDM Manschette für CIP/SIP Reinigung

AKO erhält Zertifizierung "Typ EL - Klasse I" und „Typ EL Aseptik - Klasse I“ der European Hygienic Engineering & Design Group EHEDG für neue Quetschventilserie VMCE.

Milchrohrgewinde

Flanschanschluss

Klemmstutzen

Anschweißende

NEU: Pneumatische Quetschventile vom Hersteller AKO Armaturen & Separationstechnik GmbH für den Einsatz in der Lebensmittel-, Pharma- und Getränkeindustrie sowie in der Chemie.

Höchste Anforderungen an Hygiene und Reinheit werden in vielen Bereichen der Lebensmittel-, Pharma- und Chemieindustrie immer wichtiger. Häufige Produktwechsel sowie schwierige Produkteigenschaften erfordern die regelmäßige Nassreinigung. Da Quetschventile oftmals an schlecht zugänglichen Stellen eingebaut werden, kann die manuelle Reinigung sehr aufwendig sein. Eine vollautomatische Reinigung (CIP = Cleaning in place) spart Zeit und Kosten.

Die neuen Quetschventile, bisher verfügbar in den Nennweiten DN10-100 (3/8"-4") zeichnen sich aber nicht nur durch ein reinigungsfreundliches (CIP-fähig), sondern auch durch ein sterilisierbares (SIP-fähig) und bakteriendichtes Design gemäß EHEDG-Zertifizierung Typ EL Klasse 1 und Typ EL Aseptik Klasse 1 aus. Des Weiteren sind die VMCE Quetschventile molchbar (RIP-fähig).

Die verschiedenen Anschlussausführungen für die Quetschventile der AKO Serie VMCE sind

  • Gewindestutzen nach DIN 11853-1 (GS)
  • Bundflansche nach DIN 11853-2 (BF)
  • Bundflansche nach 11864-2 Form A (BF)
  • Klemmstutzen nach DIN 11853-3 (BKS)
  • Anschweißenden nach DIN 11850 Reihe 2 oder ASTM A554

Die Oberflächenqualität der in Edelstahl ausgeführten Quetschventile (Gehäuse in Edelstahl 1.4408, Flansche aus Edelstahl 1.4404) entspricht produktberührt Ra=0,5 μm. Auf Anfrage fertigt AKO seine Quetschventile auch mit einer mechanisch polierten Ventiloberfläche von ca. Ra = 0,3.

Die Vielzahl von unterschiedlichen Anschlussmöglichkeiten, welche untereinander variiert werden können, sorgt für ein sehr breites und fast uneingeschränktes Einsatzgebiet der pneumatischen Quetschventile der Serie VMCE.

Einsatzgebiete/Anwendungsbereiche:
Pneumatische Quetschventile werden hauptsächlich für das Absperren und Regeln von Feststoffen aller Art sowie Suspensionen, Pasten, gasförmigen, fasrigen und zähflüssigen Medien eingesetzt. Sie eignen sich ideal im Einsatz mit diesen Produkten aufgrund ihres absolut freien Produktdurchflusses, woraus eine praktisch verstopfungsfreie Armatur resultiert.

Ein weiterer entscheidender Vorteil beim Einsatz von Quetschventilen im Vergleich zu herkömmlichen Armaturen, wie beispielsweise Klappen oder Kugelhähnen, liegt in der nahezu verschleißfreien und absolut dichten Absperrung des Produktstroms.

Jetzt pneumatische Quetschventile Serie VMCE anfragen!